Für das 10-jährige Jubiläum im Jahr 2016 haben wir uns etwas ganz spezielles einfallen lassen.
Hoch oben wo die Luft klar und rein ist, war für eine Woche lang die höchstgelegene Whiskybrennerei der Welt in Betrieb. Nebst der Herstellung eines ganz besonderen Whiskygenusses der Bauernhofbrennerei Lüthy aus Muhen ist ein Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde beantragt.

Dazu wurde die mobile Brennerei von Urs Lüthy am 30. Juni 2012 mit einem Spezialhelikopter von Engelberg auf den Titlis geflogen. Eine ganze Woche lang hat Urs Lüthy zusammen mit seiner Crew auf dem Berg rund 400 Liter Whisky aus frischem Quellwasser gebrannt. Dieser auf dem Gipfel entstandene Whisky wurde inzwischen in je ein Bourbon- sowie ein Barriquefass abgefüllt und wird bis zum 10-jährigen Jubiläum des Whiskyschiffs Luzern im Jahr 2016 gelagert.

Die "höchstgelegene Whiskybrennerei" ist beim Guinessbuch der Rekorde bereits angemeldet. Mit 1344 m ü.M. ist der höchste Berg Schottlands (Ben Nevis) nicht einmal halb so hoch wie der Titlis. Das schottische Lebenswasser wurde erstmals und exklusiv auf dem schweizerischen Titlis auf 3032.34 m ü.M. (Höhe Unterkante Brennkessel, GPS Messung Geomatiker) gebrannt. Nach seiner Entstehungshöhe wird dieser Whisky denn auch benannt. Er wird unter dem Namen "3020" erhältlich sein. Ob der Gebirgswhisky auch doppelt so gut ist, kann nach der Lagerung ab dem Jahr 2016 degustiert werden.

Wer eine Flasche des "3020" ergattern will, kann diese Rarität für CHF 98.00 erwerben und am Whiskyschiff im Jahr 2016 beziehen. Von jeder verkauften Flasche des "3020" spendet der Verein Whiskyschiff Luzern einen Beitrag an den WWF zur Erhaltung der Alpenwelt.

Für die Bestellung bitte das unten stehende Formular ausfüllen und abschicken.


 

Nach der Bearbeitung Ihrer Bestellung erhalten Sie ein Bestätigungsmail.